Seminar mit Heather Smith & OEC-Qualifikation

Wow!
Wir haben ereignisreiche Tage hinter uns 🙂
Ich habe in der Woche nach Ostern Heather Smith zu einem Seminar für Freunde und Bekannte eingeladen. Wir durften in Jessica Bollmanns Hundesporthalle trainieren und tanzen und hatten mächtig viel Spass!!

2 Tage lang Heelwork, 2 Tage lang Freestyle – es war einfach genial! Für mich war es dennoch etwas anstrengend, da ich Heather am Montag Abend in Stuttgart abholte und wir dann in die Schweiz fuhren, nach 4 Tagen Seminar gab’s noch einen Tag Sightseeing am Bodensee und dann ging’s am Sonntag zum Richten und Teilnehmen an der OEC Quali im Saarland.

Es war ein wunderbar organisiertes Turnier und wir schafften es tatsächlich in’s deutsche Team für die Europameisterschaft 2014 – darüber freue ich mich umso mehr, findet sie doch dieses Jahr in meiner Heimatstadt Stuttgart statt 🙂

Unser Tanz war von meiner Seite wenig glorreich, Darwins Part war klasse 🙂

Nachdem Lou in Senioren Fun ein supersüßes Tänzchen hinlegte (wir tanzen nur noch zu seiner Erheiterung, was oft zur Erheiterung des Publikums beiträgt :D), hatte ich ca. 6 Tänze um mich und Darwin vorzubereiten. Also gab’s für Lou ein Cool-Down und ich huschte zum Umziehen. Fertig umgezogen teilte mir Pierre mit, dass ich mich etwas beeilen müsste, ich sei gerade ca. 15min weg gewesen…

Also wurde ich leicht panisch. Darwin durfte dann noch entspannt pieseln und sich warmlaufen. Dann ging’s in die Halle. Weil Darwin den Eingangsbereich supergut riechen konnte, ich aber nicht wollte, dass er den Nasenmodus einschält, konzentrierte ich ihn schon auf mich. Das funktionierte auch perfekt, aber er war jetzt angeschaltet… und das, bevor Lisa überhaupt im Vorbereitungsring war… d.h. viel zu früh. Naja, ich wärmte ihn dann so langsam auf… insgesamt ergab sich dann eine reine Warm-Up-Zeit von ca. 15min – das ist für Darwin eigentlich zu lang – dachte ich.
Dann sollte es losgehen, wir durften in den Ring… wir stellten uns in unsere Startposition. Ich gab das Musiksignal und wartete. Weil ich dachte, man hätte es nicht gesehen, gab ich es nochmal. Wieder nichts…. dann fragte ich nach der Musik (ich hoffe, nicht zu sehr angespannt…), entließ Darwin aus seiner Position und blödelte etwas mit ihm herum. Währenddessen sagte ich der lieben Dame am DJ-Pult, dass das Lied vorher beim Testen getan hatte – da saß ich daneben. Marianne war so lieb und versuchte mich an eine Ersatz-CD zu erinnern, ich rief schon nach Pierre, und durfte dankenswerterweise nochmal kurz raus. Dann lief die Musik…. puuuuh.
Während ich draußen war, sagte ich so vor mich hin “meine Nerven” – was man wohl allerdings bis ins Publikum hörte – peinlich, peinlich 🙂

Ich war auch tatsächlich aufgeregt, einfach wegen der langen Vorlaufzeit, ich wusste nicht, wie Darwin das hinbekam.
Aber er war glücklicherweise extrem genial. Nur ich muss noch viel an mir arbeiten. Da Monika  mit Jan leider abgebrochen hat, wurde es für uns der 3. Platz nach Sandra mit Lizzy und Lisa mit Foxi.

Ich freue mich riesig, im Team zu sein, das wird ein Wahnsinns-Erlebnis 🙂

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

w

Connecting to %s