Restjahres-Rückblick Part 2

Nach Genf und Stuttgart folgten Lengnau und Salzburg 🙂

Lengnau
Auf Lengnau freute ich mich sehr, besonders da es mir von Seiten der Organisatoren ermöglicht wurde, nur samstags anstatt beide Tage zu richten. Grund dafür war der Geburtstag meines Vaters am 24.  Dafür dankeschön! Ich habe mich in Lengnau sehr wohl gefühlt und die Halle ist von ihrer Größe her ideal.
Neben meinem Richterjob wollte ich auch mit Darwin starten, unter Anderem weil ich es schön finde, wenn HTM-Klassen gut angenommen werden.
Unser Start war für mich etwas durchwachsen… Winnie wurde nicht richtig wach, war etwas abgelenkt im Vorbereitungsring. Dann beim Start brauchte er mehr Signale als sonst, hatte wohl etwas im Ohr – ich dachte kurzzeitig an Stress – es fühlte sich nicht “rund” an, sodass ich nach ca. 30 Sekunden abbroch. Mit so einem Gefühl wollte ich einfach nicht weitertanzen und aus dem Ring gehen… Das Video von unserem Tanz zeigt, dass es oft nicht so schlimm aussieht, wie es sich anfühlt. Man sieht einen motivierten Beagle, der nur ein-, zweimal das Ohr schüttelt, aber ich finde es enorm wichtig auf sein Gefühl zu hören. Und wenn mann eben 100% Hingabe von seinem Tanzpartner gewohnt ist, mag man nicht mit 90% tanzen 🙂 Das Bubi fand’s glaub ganz cool so kurz nach dem Start direkt dann raus, bissle noch was tun und Megaparty.
Ich zweifelte innerlich, ob Stuttgart nicht doch zu viel war oder generell die viele Turniere hintereinander – blickte dann aber abends  in freudestrahlende Äuglein, die gerne noch was tun wollten 😉

Salzburg
Wow! Was Moni und ihr Team da wieder zauberten – ich freute mich sehr, alle mal wieder zu sehen! Wir durften auf dem gleichen Teppich tanzen, auf dem Tags zuvor noch die Agility Meisterschaften stattgefunden und Stars wie Silvia Trkman gelaufen waren. Ich hatte mit Lou in der Fun gemeldet und wollte mit Darwin in Klasse 2 starten, jedoch mit unserer HTM-Choreo. Ich war mit unserer unausgereiften Freestyle-Choreo noch nicht so wirklich zufrieden, deswegen nochmal Blingading 🙂 Und was soll ich sagen?! Ich war superduperhappy, dass wir uns in einem großen Starterfeld mit unserer HTM-Choreo den 3. Platz sicherten. Waaaaahnsinn! Pierre saß auf der Tribüne und strahlte mich an, als wir bei der Rangverkündung einer Platzierung immer näherkamen – und ich bereute, dass Darwin nicht bei mir war, sondern den Schlaf der Gerechten schlief. Und dann das! Nach meinen Zweifeln in Lengnau war das ein perfekter Jahresabschluss und ich freue mich noch heute mega darüber! Mit einem Beaglechen und einer HTM-Choreo in Klasse 2 FS mithalten zu können macht mich unglaublich stolz auf den Buben. Und auf unseren fitten Opi sowieso 😀 hach!

Foto 2 Foto 1
Danke an https://www.facebook.com/OnceInALifetimeDogFotografie für die tollen Fotos 🙂

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s