Das Zeitempfinden meiner Hunde

Tja, über Zeitempfinden von Hunden wurde schon viel geschrieben und disktutiert. Inzwischen ist man sich ja einig, dass Hunde regelmäßig wiederkehrende Dinge (immer zur gleichen Zeit heimkommendes Herrchen oder Frauchen) recht gut einschätzen können.

Das Zeitempfinden von Lou habe ich als bisher nicht spektakulär wahrgenommen… er ist da sehr entspannt was Futterzeiten und Ähnliches angeht. Darwin ist da etwas penetranter, aber nicht unbedingt zeitgebunden, sondern eher ritualgebunden: “Wenn du aufstehst, gibt’s Frühstück, gell? Wenn wir vom Spazierengehen heimkommen, gibt’s Fressen, gell??!”

Aber mein Hund kann fast sekundengenau, Zeitspannen abschätzen. Woher ich das weiß ? Ich hab’s auf Video… 😉

Aber von vorn: Die Tatsache, dass ich herausgefunden habe, dass Darwin so ein Zeitgefühl hat, lag darin begründet, dass er in Gertau während meiner 2 Tänze zum Eingang geflitzt ist. Ich hab mich noch gewundert, da wir kein Jackpottraining machen… Ich grübelte, ob etwas interessantes am Eingang passiert ist, oder ob er verknüpft hat, dass es auf dem Turnier nur Futter außerhalb des Ringes gibt.

Aber nein! Als Hund einer Dogdance-Richterin kennt mein Hund die Musiklängen der einzelnen Klassen, jawoll! Wir sind in Gertau das erste Mal Klasse 2 offiziell gestartet. Davor waren wir Klasse 1 Starter. Und unsere Lieder waren zumeist um die 1.45 min oder 1.50 min lang. Und was macht ein dienstbeflissener Klasse 1 Hund? Nach genau dieser Zeit düst er zum Ausgang, “weil bisher gab’s immer nach 1.50min was zu Fressen”! Unglaublich!

Ich denke es ist eine Kombination aus verschiedenen Verknüpfungen, die Folgendes beinhalten könnten:

– die tatsächliche Zeitspanne (oder ist das an 2 aufeinanderfolgenden Tagen mit 2 unterschiedlichen Choreos nur Zufall?!)
– die Tatsache, dass es die Belohnung tatsächlich immer draußen gab
– die Tatsache, dass ich zumeist nur Sequenzen trainieren und es vernachlässigt habe, längere Zeit als meine Choreozeiten am Stück durchzutrainieren – schlimmer Trainingsfehler!

Also hab ich jetzt den armen Buben einfach mal länger laufen lassen und werde demnächst in den Funklassen zusätzlich wieder im Ring belohnen. Unglaublich, was dieses kleine, clevere Schlitzohr da kombiniert hat – hach, was ein süßer Feger ;)!

Advertisements

Heelwork to Music

uuund hier das Video:

Anhand der Rangliste wurden wir relativ niedrig auf der technischen Seite bewertet. Ein niedriger Fluss ist absolut nachvollziehbar. eine schlechte Ausführung könnte wegen meiner Hand und Winnies Gehopse sein, bei Inhalt und Schwierigkeitsgrad komme ich gerade mächtig ins Grübeln. Bei 8 Positionen mit bis zu 3 Bewegungsrichtungen und unterschiedlichen Geschwindigkeiten dachte ich den Inhalt und Schwierigkeitsgrad von Klasse 2 getroffen zu haben…. boah, Mensch, da wird ja echt was vorgelegt. Hut ab vor allen HTMlern … da kommt mächtig Arbeit auf uns zu 🙂 Ich freu mich riesig drauf!

Gertau

Wow! Was für eine tolle Turnierlocation! Am Ende einer Sackgasse, umgeben von Wiesen, Wald und Fluß – so schön gelegen ist das von Sandra Ulmer organisierte Turnier an der Gertau.
Trotzdem es am Freitag aus Kübeln goß, waren alle Helfer sooo freundlich und alles lief hervorragend. Zusammen mit Christine, Marianne, Monika, Petra und Schattenrichterin Christa ließ sich das Wochenende wirklich in bester Gesellschaft und bei gutem Essen aushalten 🙂

Dabei habe ich nicht nur gerichtet, sondern bin auch gestartet. Und dank den Seehasen gibt es hierzu auch schon Videos.

Zunächst war Lou’s Start dran: der Bub hatte mächtig Spaß und ich war Dekoration – aber das stört mich nicht. Demnächst gibt’s Funstarts für den Herrn “ich düse wild rum”:

 

Dann Darwins Klasse 2 Premiere. Mit einer Choreo, von der ich nur 3 Sequenzen geplant hatte, von der dann nur eine klappte 😉 Sehr spontan und kreativ. Wir arbeiten an Frauchens Vorbereitung und Darwins Drang zum Eingang für’s nächste Mal. Ich bin aber mit dem 7. Platz von 10 mehr als zufrieden, zumal wir punktetechnisch sogar über 80% erreicht haben, was sich üüüberhaupt nicht so anfühlte, doch nach Betrachten des Videos nicht sooo schlimm aussah:

Und dann Darwins erster offizieller HTM-Start und dann gleich in Klasse 2! Ich war höchstzufrieden bis auf den Ausbüchser und wir ernteten sogar einen 3. Platz von 4. Ruhmreich ist anders aber die Probe auf’s Exempel: “Schafft der Jungspund 2x Klasse 2 offiziell an 2 aufeinanderfolgenden Tagen?” ist absolut geglückt. Darwin fühlt sich pudelwohl im Ring und viele unserer Punkte haben wir seiner Freude zu verdanken – der Winnie-Spatz 😀

Das Video zum HTM-Tanz folgt noch 🙂
Derweil genieße ich meine wunderbaren Jungs 😉

Neu: Blog zum Buch & neue Trainingstermine!

Alles neu macht der August:
Wir sind umgezogen nach Friedrichshafen an den wunderschönen Bodensee und deswegen gibt’s direkt im August auf der anderen Seeseite in der Nähe von Romanshorn in der genialen Trainingshalle von http://www.einstein-hundespass.ch neue Trainingstermine: 3x montags Training nach Wunsch und am 18.08. ein Heelwork- und ein Turniertrainingsseminar. Mehr hier:

Uuuund es gibt einen Blog zum Buch. Den findet ihr unter http://www.gymnastricks.de !