1x England, Wolfsburg, Hannover, Hamburg & zurück

Wir waren wieder unterwegs…wow, saßen wir lange im Auto. Zunächst ging’s los in den Urlaub nach England, genauer gesagt in den Lake District. Und was war das für ein Abenteuer-Urlaub mit Sturzbächen im Zelt, wildgewordenen Kühen, Wanderungen durch Schafe, Schafe und nochmal Schafe & ganz lieben Menschen. Wir haben Sam, Darwins Züchterin besucht,uns mit der lieben Mel im Foxcub getroffen, und meine Mitbewohnerin Max, die jetzt auch einen Hund hat (das nimmt zu in meinem Umfeld :)) mit ihrem Freund getroffen. Hach, es war einfach herrlich und mein Heimweh nach der Insel ist momentan gestillt. Leider hab’ ich nicht von allem Fotos gemacht und noch leiderer waren wir zu spät zur Dogdance Show in Blackpool bzw. zur Obedienceprüfung in Mittelengland. Ich sag’ nur Meldefristen *räusper*.

Nach England ging’s dann zum “Arbeiten” nach Wolfsburg in Herrles WG. Danke dafür, dass die Jungs mitdurften an seine tiefentspannten Mitbewohner! Ich habe Unterricht vorbereitet während Pierre wieder für die Automarke mit 2 Buchstaben gearbeitet hat. In WOB haben uns dann Yvonne & Sabine besucht (Stichwort – Shoooopppen!!) und ich hab viel zu viel Geld ausgegeben für ein Outfit, das ich gleich in Hamburg angezogen hab 😀

Ja, Hamburg *schwärm*, da war das Sommerfest von Pierre’s Firma, die Jungs mitdabei in dem sagenhaft schönen und recht erschwinglichen Motel1 Hotel direkt in Altona…
Aaaaber davor hab’ ich noch mit Tine auf ihrem Hundeplatz mit ihrer netten Gruppe trainieren dürfen, und dann noch bei Eva zusammen mit Miri, Tine und ihrer supernetten Bekannten. Die Jungs waren also schön müde für Hamburg 🙂

Ach und dann ging’s noch zum Richten nach Dormagen und im Anschluss zur Richterweiterbildung. Wir waren so produktiv – unglaublich! Danke an Claudia, Manu, Denise, Beate & Monika!!! War sooo schön 🙂 Beate hat noch die Jungs durchgecheckt, was ihnen supergut getan hat (Winnies Rute war verrutscht 😛 und Lou ist nach der Physio sowieso immer so gut wie neu!). Und dann ging’s zurück Richtung See.

Es war teilweise sehr chaotisch, anstrengend aber unglaublich schön. Danke an alle Beteiligten, habe orentlich Kraft getankt für das kommende Schuljahr!

Jetzt steht Altrip an (Richten & Start von Winnie), und dann erstmal Prag – OMG!!!

Advertisements