Ein 5. Platz in Dachau :D

Wooohooooo!

Was für ein Wochenende! Ich bin einfach nur unglaublich stolz auf meine 2 Buben. Lou war tiefenentspannt und durfte Schwimmengehen und mit Heidi die Siegerehrung angucken, es tat gut, ihn nach St. Gallen so entspannt zu sehen 🙂

Und Darwin war der Oberhammer! Ich war ja auch zum Richten in Dachau, hatte also am Sonntag nicht unbedingt viel Zeit für die Jungs, aber Darwin hatte einen Wahnsinnsspass beim Tanzen. Ich zwängte mich in mein Kostüm und nahm ein paar Leckerlies mit zum Vorbereitungsring. Da war er teilweise etwas unkonzentriert, arbeitete sich aber super ein. Und ja, ich war aufgeregt 😉
Dann hieß es anfangen… ich legte Darwins Würstchen auf die Bank vor’m Eingang, er sah das und schaute mich fragend an, ok noch ein Freebie vorher, dann rein in den Ring. Wir bewegten uns direkt zur Startposition und bei seinem freudigen Mitlaufen verlor ich meine Anspannung. Kurz noch die Anfangsposition nochmal halten lassen und los ging’s. Ich verpatzte eine Wendung, Darwin den Anfang vom geteilten Rückwärtsslalom, ich wechselte die Requisite, wozu weiß ich nicht 🙂 dann die Fusspassagen, alles klasse. Darwin bringt das Schwert und jagt mich, perfekt. Aber dann: ich möchte das Schwert ausfahren, Darwin flüchtet perfekt – allerdings fällt die Requisite auseinander! Habt ihr schonmal Darth Vader ohne funktionierendes Laserschwert gesehen?! Ich jetzt schon 🙂 Winnie fands klasse und wollte die Einzelteile mal kurz befühlen, achso, nee, dann also weiter. der Rest klappte ganz gut (ich krampfte mich an die Einzelteile meiner Requisite) bis ich Chaot Darwin zum “Fliehen” auf Distanz vor mir schickte, in Richtung Requisitenteile: jipiiieh in Target, oder soll ich’s doch apportieren, ok, dann doch nicht, also weiter *prust* dadurch verpassten wir die Sprungszene und unser Schluss war absolut katastrophal, Winnie freute sich einen Ast ab, anstatt rückwärts zu kriechen… also wir hatten rundum Spaß 😀

Zum Beweis dieses Video: http://www.youtube.com/watch?v=_wfu-ONNrCg&feature=youtu.be

This slideshow requires JavaScript.

Und dann zur Siegerehrung saß der Kleine auch bei Heidi in den Zuschauerrängen (danke!) und sicherte sich trotz unserem Chaos einen unglaublichen 5. Platz von 19 Startern. Paola, Jacky und Beate waren wohl begeistert, und ich schwöre, sie nicht bestochen zu haben. Ich freu mich so riesig, das ist unglaublich! Vorallem bei diesem Starterfeld – danke Darwin!

Und danke an die Seehasen für Fotos & Video, was würde ich ohne Euch tun 😉

Advertisements

St. Gallen

Dank Saskia (www.dancing-paws.com) durften wir in St. Gallen das Showprogramm bereichern und für Dachau die Woche drauf üben. Die Atmosphäre war klasse, ein riesen Ring nur für uns und direkt nebenan Messestände – idealeres Hardcore-Training geht nicht. Bedingt durch Zeitdruck unsererseits war’s etwas stressig, aber wir durften dann früher als gedacht dasTanzbein schwingen 😉
Zunächst durften alle Hunde zur Parade in den Ring und dann legte ich mit Lou auch schon los. Wir hatten uns ein Electro-Lied ausgesucht, etwas ungewöhnlich, aber Lou liebt das Lied seit England. Also gut, Checker-Sonnenbrille auf und los gings. Lou lag auf Distanz, ich auch, geplant war gleichzeitiges, langsames Erheben… tja, blöderweise begann die Musik mit einem lauten Knall. Und as auch noch direkt hinter Lou, da dort der Lautsprecher stand – Mist.
Ich konnte ihn glücklicherweise zu mir lotsen und er durfte seine Lieblingstricks zeigen (die natürlich absolut nicht passten, aber Hauptsache dem Hund gehts gut 😉 ) Er hat sich dann wieder gefangen und ich testete ihn mit einem Trick in Richtung Ausgang, den er hinter mir zeigt. Hätte er rausgewollt, wäre das problemlos gegangen, aber er blieb und so tanzten wir weiter *puuuh*. Er war sooo tapfer, der Loumi! Dennoch habe ich für Dachau seinen Seniorentanz und das Trio abgesagt, das wäre mir für ihn nach diesem Erlebnis zu stressig geworden.
Lou bekam also seinen Jackpot und ich wurde zu Darth Vader 🙂
Darwin war superüberduber-motiviert und ich noch etwas neben der Spur wegen Lou. Macht aber nix, wir hatten ganz viel Spass und haben sehr intensiv gekämpft 🙂
Dieser Kerl ist einfach prima, eine richtige “Rampensau”.
Nach etwas Problemen beim Ausgang düsten wir Richtung Heimat, die Jungs durften noch ‘ne Runde im Bodensee schwimmen und wir alle waren glücklich…. ich besonders, waren wir doch vor dr Messe noch in einer der ältesten Bibliotheken der Welt *schwärm*.