April = Prüfungen

ohja, der April wird hart. Nachdem ich Ende Februar das schriftliche Staatsexamen überstanden habe, heißt es am 04.04. um 15.10 Uhr ” auf geht’s zum Mündlichen”. Ich beruhige mich damit, dass ein Schnapszahltag Glück bringen muss, und vergesse einfach Mal, dass ich am erstmöglichen Tag dranbin und Andere noch 2 Wochen mehr zum Lernen haben…

Naja, und dann ist das Winnie dran mit der BH. Ist zwar zeittechnisch recht ungünstig, weil ich nicht so oft trainieren kann, aber vielleicht ist das ja auch ein Vorteil.

Zeit für Dogdance und Obe blieb jedenfalls… die Choreos nehmen Formen an, und das Obe-training auch Dank einem klasse Beginnerseminar bei Ursel in Weilheim, und dem Training mit Gabi und Rele weiß ich nun viel mehr Bescheid. Dem Loumi-Bub geht es gerade sehr gut, er ist echt gut drauf, was mich riesig freut… Soweit nichts Spektakuläres von unserer Seite, aber ein kurzes Lebenszeichen. Nächsten Sonntag geht’s noch zu einem Warm-up und Cool-Down Seminar, und dann werde ich wahrscheinlich nur wieder in der Bibliothek der Uni leben…

Genießt die Sonnenstrahlen, wenn ihr könnt 🙂

 

Advertisements

Im Obedience-Fieber…

hach war das toll 🙂

wir waren zum Trainingstag mit einem Teil des Crufts Obedience Teams. Und nebenbei haben wir noch Aaaaannnnaaa getroffen und Welpi-Lia bewundert. Und dann waren wir noch am Bodensee, hatten viel Spass bei Carmen am Samstag und das Wochenende hat mich einfach vergessen lassen, dass am 04.04. Mündliches Staatsexamen ansteht, hey was soll’s 😀 …  man lebt nur einmal.

Aaaaber zum Obedience… wir sind völlig gefesselt, haben Spaß und sind nicht gut 😉 Da bald hier in der Umgebung die Obedience DM stattfindet, dachte ich, man sollte als Zuschauer ja wenigstens etwas Ahnung haben *g* deswegen der Trainingstag, ein Beginnerseminar nächste Woche, ein weiterer Trainingstag nächsten Monat usw. … also, wir sind ein bisschen verrückt, aber es macht Spass (das hab’ ich schon’ Mal gesagt…)

Der Trainingstag bei München war klasse, danke an Susi & Domi. Darwin war gewohnt lustig drauf, konnte anfangs nicht so recht arbeiten, da eine Hündin dabei war, die noch läufig roch, wurde dann aber immer besser und konnte dann noch Komplimente absahnen (wegen seines Charakters und seines Äußeren, nicht wegen seinen Fähigkeiten, wohlgemerkt 🙂 ). Wir haben lustige Trainingsspiele ausprobiert und Darwin hat sein Spielzeug ermordet.

In der Pause versuchten wir, eine Tanke zu finden, und genossen eine ungeplante Rundfahrt um den Flughafen. Außerdem ist Anna’s Lia echt süüüß und der Pierri ist der beste Fahrer aller Zeiten. Nur als ich ihn durch das Netz im Kofferaum wie die Hunde mit Käse füttern wollte, lehnte er ab…

Ihr seht, bei uns ging’s gewohnt chaotisch zu.

Und nicht vergessen: nächstes Wochenende ist Cruftswochenende, Live-Stream gucken und Daumen drücken für das deutsche Obedienceteam und in Ermangelung eines schweizer/deutschen Freestyleteams, die Schotten unterstützen (Heather Smith mit Beardies…)
Macht’s gut!